Seealpkäserei (Foto: Claudio Schwarz / Foto kostenlos downloaden)

Nach unseren Wanderungen in Zermatt und zur Leglerhütte zog es uns dieses Mal ins Appenzellerland zum Seealpsee.

Obwohl wir früh Morgens loszogen waren wir nicht die ersten. Da wir dachten, der Parkplatz wäre voll, fuhren wir wieder etwas zurück und liefen wieder etwa 15 Minuten zum Startpunkt. 

Für 3 Franken am Tag kann man in Wasserauen auf einer Weide parken. Es braucht nur etwas mehr Geduld, als wir sie hatten. 😉

Aufstieg

Den Seealpsee kann man entweder über eine geteerte Strasse oder einen Wanderweg erreichen. Beide Wege sind relativ steil, Sandalen und Kinderwagen werden nicht empfohlen. Auf dem Wanderweg ist es gar unmöglich zum Seealpsee zu kommen.

Tipps und Tricks für den Aufstieg zum Seealpsee.Wir feuen uns auf euren Besuch!

Gepostet von Berggasthaus Forelle am Donnerstag, 11. Mai 2017

Wir entschieden uns zuerst für den Wanderweg. Unterwegs kauften wir in einer Alpkäserei noch einen frischen Käse.

Ein Berghaus kurz bevor wir unseren Ziegenkäse kauften (Foto: Claudio Schwarz / Foto kostenlos downloaden)

Unterwegs konnten wir immer wieder Kühe aus nächster Nähe bewundern.

Diese Kuh bewegte sich auf der Weide, als wärs ihr Laufsteg

Oben angekommen genossen wir unsere Sandwiches und liefen dann einmal um den See, um schlussendlich im Berggasthaus Seealpsee noch etwas Kleines zu trinken.

Der Seealpsee

Abstieg

Für den „Abstieg“ nutzten wir den geteerten Weg, der ebenfalls sehr steil war. Wie Eingangs erwähnt: Kinderwagen sind nicht empfehlenswert.

Weitere Bilder

Kommentar verfassen

* erforderlich

Kommentare